wie-hilft-KI_header

Datennetz

Wie hilft Künstliche Intelligenz den Menschen?

Zur Übersicht Zur Übersicht

Lesezeit 3 Minuten Lesezeit

Ein auf KI basierender Symptom-Check erweitert seit November 2018 das digitale Angebot der TK.

TK-Versicherte, können in der App „Ada“ ihre Beschwerden eingeben, erhalten eine persönliche Analyse und werden auf Wunsch über passende digitale Versorgungsangebote der TK informiert.

In der zweiten Ausbaustufe können dann TK-Versicherte den Symptom-Check direkt über die neue „TK-Doc“-App nutzen, ohne dass ein Log-in bei Ada notwendig ist. Nach dieser Bewertung können sie auf Wunsch das Ergebnis über die App unmittelbar mit einer Ärztin oder einem Arzt des TK-Ärztezentrums besprechen.

Wie hilft KI den Menschen?

wie-hilft-KI_content_01 Bild im Overlay öffnen
Ein auf KI basierender Symptomcheck unterstützt Versicherte dabei, Krankheitssymptome richtig einzuordnen.

Künstliche Intelligenz (KI)

KI befasst sich mit der Automatisierung intelligenten Verhaltens. Sie soll menschliche Intelligenz wie Einprägen, Vergessen, Erinnern, Interpretieren und Schlussfolgern nachbilden und über diese hinauswachsen. KI nutzt Daten, wie sie täglich in Informationssystemen anfallen, lernt daraus Verallgemeinerungen und wendet diese auf neue Sachverhalte an. So unterstützt sie Menschen bei Planung, Optimierung und Entscheidungen, entlastet sie bei wiederkehrenden und langwierigen Aufgaben. KI wird häufig in einem Atemzug mit den Begriffen Big Data, Deep Learning sowie Machine Learning genannt und bedient sich Methoden der Statistik und Mathematik. KI ist kein neues Phänomen. Bereits Mitte der 1950er Jahre hielt der Begriff Einzug in die Fachwelt. Doch erst die Fortschritte der letzten Jahre bei der Sammlung digitaler Daten und die Verfügbarkeit hoher Rechnerleistungen ermöglichten ihren Durchbruch.

Weitere Beiträge aus diesem Kapitel

Unsere Themenbereiche