Netzwerkkultur

Intern vernetzt

Zur Übersicht Zur Übersicht

Lesezeit 3 Minuten Lesezeit

„Miteinander vernetzt sein“ – dieses Credo gilt in einer zunehmend digitalen Welt nicht nur für Maschinen und Systeme, sondern auch für Menschen – privat wie beruflich. Seit vielen Jahren setzt die TK auf Netzwerke innerhalb des Unternehmens, um den Dialog und den Austausch unter den Mitarbeitenden zu fördern.

intern-vernetzt_content_01 Bild im Overlay öffnen
TK-Talk bringt TK-Mitarbeitende zu verschiedenen Themen zusammen und in den Austausch. Auch die ehemalige Bundesministerin Brigitte Zypries gab als Rednerin Impulse zur Diskussion.

Wie vielfältig die Netzwerke in der TK sind, zeigt sich bei querTK besonders anschaulich. Die Gemeinschaft setzt auf Vielfalt im Unternehmen und will den vorurteilsfreien Umgang mit diversen Lebenshintergründen (LGBTIQ) voranbringen. Konkret macht das Netzwerk mit Aktionen auf das Thema und seine Bedeutung für die TK und die Beschäftigten aufmerksam. Zugleich macht querTK Kolleginnen und Kollegen Mut, offen und angstfrei mit ihren individuellen Lebensentwürfen auch im beruflichen Kontext umzugehen. Davon profitiert die TK auch als Unternehmen: Durch eine erhöhte Identifikation mit der TK als Arbeitgeber und ein gesünderes Arbeitsumfeld steigen Einsatzbereitschaft und Produktivität.

Talk-Format für alle

Eine Stunde, ein Redner, ein Thema – das ist das Motto von TK-Talk. Bei diesem Gesprächsformat, inspiriert durch die in den USA verbreiteten TED-Talks, treffen sich Kolleginnen und Kollegen aus unterschiedlichen Bereichen nach Feierabend, um nach einem 30-minütigen Impulsvortrag eines Redners in die Diskussion zu kommen. Ob IT-Sicherheit, Gesundheitspolitik oder künstliche Intelligenz – die Themen, die einen Bezug zur TK oder zum Gesundheitswesen im Allgemeinen haben, können TKlerinnen und TKler selbst vorschlagen. Gestartet in der Unternehmenszentrale breiten sich die Talks auch auf andere TK-Standorte Deutschlands aus, wo die Mitarbeitenden ebenfalls über die Fachgrenzen hinweg Gedanken austauschen und dadurch neue Ideen entwickeln.

Netzwerk-Vielfalt

Die Digital Community, die sich digitalen Trends und dem Ausprobieren neuer Wege verschrieben hat, das Netzwerk Gesundheit, das sich um das Wohlbefinden der TKlerinnen und TKler kümmert, und SPACE, das Netzwerk für TK-Führungskräfte, sowie das Netzwerk Nachhaltigkeit sind weitere Beispiele von Gemeinschaften, die in der TK aktuell viel bewegen.

intern-vernetzt_content_02 Bild im Overlay öffnen
Michael Fischer, Michael Stach, Patrick Franke und Juliane Streib: Sie und viele weitere TKlerinnen und TKler aus verschiedenen Bereichen setzen sich mit querTK in besonderem Maße für die Vielfalt in der TK ein.

Weitere Beiträge aus diesem Kapitel

Unsere Themenbereiche